Die neue
VHB.de

Die Verlagsgruppe

Fundierter & unabhängiger Qualitätsjournalismus

Die Top-Adresse für Wirtschafts- und Finanzinformationen

Die Verlagsgruppe Handelsblatt ist das führende Medienhaus für Wirtschafts- und Finanzinformationen in Deutschland. Die Verlagsgruppe mit Sitz in Düsseldorf steht für fundierten, unabhängigen Qualitäts­jour­nalismus und erreicht mit Entscheider-Medien wie Handelsblatt und WirtschaftsWoche täglich mehr als zwei Millionen Leserinnen und Leser. Hinzu kommen renommierte Fachtitel wie Der Betrieb, Der Aufsichtsrat, absatzwirtschaft, Corporate Finance sowie das Medienportal MEEDIA. Zur Verlagsgruppe Handelsblatt gehören zudem Serviceunternehmen wie iq media marketing gmbh, der führende Vermarkter für Entscheidermedien, der Corporate Content-Anbieter planet c sowie weitere Beteiligungen.

Geschäftsführung



Neues Verlagsgebäude

Die Verlagsgruppe Handelsblatt bezieht neues Verlagsgebäude.

 

Die Verlagsgruppe Handelsblatt zieht um: Ende 2017 wird das Medienhaus mit seinen rund 700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern den neuen Standort im Düsseldorfer Stadtteil Pempelfort beziehen.

In dem neuen Verlagsgebäude werden künftig die Redaktionen und Geschäftsbereiche – inklusive der Tochtergesellschaften iq media marketing, Handelsblatt Fachmedien und corps. – unter einem Dach vereint sein.

Das siebengeschossige Bürogebäude mit dem Namen „La Tête“ befindet sich inmitten  des neu entwickelten Stadtviertels Le Quartier Central, das aus Wohn-, Büro-, Hotel- und Geschäftsgebäuden besteht und in dem sich bereits namhafte Agenturen und Unternehmen  angesiedelt haben.

Video

Das neue Verlagsgebäude im Video

Chronik

Seit über 65 Jahren Kompetenz in Wirtschaftspublikationen

Am 16. Mai 1946 erscheint die erste Handelsblatt-Ausgabe unter Gründungs-Chefredakteur Dr. Friedrich Vogel. Die Zeitung erscheint zunächst 3x pro Woche, ab 1959 börsentäglich. Neben der Zeitung werden in den Folgejahren mehr und mehr Fachzeitschriften entwickelt, u.a. Der Betrieb (1948), Wirtschaft und Wettbewerb (1951) sowie die absatzwirtschaft (1958).

1969 holt Dr. Friedrich Vogel den Verleger Georg von Holtzbrinck als Partner und Minderheitsgesellschafter ins Boot, bereits mit der Absicht ihm den Verlag komplett zu übergeben. 1970 übernimmt das Handelsblatt seinen größten Wettbewerber „Industriekurier“.

1971 erfolgt die Übernahme durch die Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck, die Geschäftsführung übernimmt Dieter von Holtzbrinck. Mit dem neuen, finanzstarken Partner von Holtzbrinck beginnt eine neue Zeit: Der Verlag steigt in den 70er Jahren verstärkt ins Magazingeschäft ein.


1974 wird die WirtschaftsWoche gekauft, das Wirtschaftsmagazin wurde 1926 unter dem Namen “Deutscher Volkswirt” gegründet. Mit dem Kauf der Zeitschrift “DM” (1977), dem 1979 übernommenen Schäffer-Verlag und dem 1983 erworbenen Verlag Wirtschaft & Finanzen wird das Verlagsprogramm weiter ausgebaut.

1983 zieht der Verlag in das neue Verlagsgebäude in der Düsseldorfer Kasernenstraße 67. Eine Adresse mit Geschichte: Hier befand sich bis zur Reichspogromnacht die große Synagoge.

1988 wird mit der Georg von Holtzbrinck-Schule für Wirtschaftsjournalisten eine eigene Journalistenschule gegründet, die den journalistischen Nachwuchs für die Qualitätstitel Handelsblatt und WirtschaftsWoche ausbildet. Im gleichen Jahr beteiligt sich der Verlag am VDI-Verlag, in dem die Wochenzeitung VDI nachrichten erscheint.


In den 90er Jahren werden verschiedene Beteiligungen sowie Fachverlage erworben und das Titelangebot erweitert. Seit Ende der 90er Jahre sind die Flaggschiffe Handelsblatt und WirtschaftsWoche auch im Internet vertreten, es folgt eine Vielzahl an Digitalangeboten und Apps.

Im Jahr 2009 übernimmt Verleger Dieter von Holtzbrinck die Verlagsgruppe Handelsblatt, die er zusammen mit der Berliner Tagesspiegel-Gruppe und einer 50-prozentigen Beteiligung am Hamburger ZEIT-Verlag in der von ihm gegründeten Familien-Holding DvH Medien GmbH führt.

2010 wird Gabor Steingart Chefredakteur des Handelsblatts, 2013 rückt er als Vorsitzender der Geschäftsführung an die Spitze der Verlagsgruppe. Diese wandelt sich unter seiner Führung vom traditionellen Zeitungs- und Verlagshaus zum modernen Medienhaus mit einem breiten Angebot an Digitalprodukten, neuen Geschäftsfeldern wie dem Handelsblatt Research Institute, einem deutlich ausgebauten Konfernz- und Eventgeschäft und einer 360-Grad-Kommunikationsberatung.

Kontakt

Für weitere Informationen stehen wir gerne zur Verfügung.

Verlagsgruppe Handelsblatt GmbH & Co. KG
Kasernenstr. 67
40213 Düsseldorf
Tel.: 0211/ 8 87 – 0
Fax: 0211/ 8 87 – 29 80
E-Mail: info@vhb.de
Web: www.vhb.de

Eine Anfahrtsskizze finden Sie hier

Die Preisliste der aktuell geltenden Bezugspreise
der Handelsblatt Fachmedien finden Sie hier

Die Preisliste der aktuell geltenden Bezugspreise
von Handelsblatt und WirtschaftsWoche finden Sie hier