Journalistenschule

Journalismus für eine neue Generation.

Liegt Ihre Leidenschaft im Journalismus? Dann bewerben Sie sich für ein Volontariat an der Georg von Holtzbrinck-Schule für Wirtschaftsjournalisten.

Die Georg von Holtzbrinck Schule-für Wirtschaftsjournalisten wurde vom Stuttgarter Verleger Dieter von Holtzbrinck und dem Journalistik-Professor Ferdinand Simoneit 1988 in Düsseldorf gegründet und bildet den Nachwuchs für die Qualitätstitel der Verlagsgruppe Handelsblatt sowie deren Online-Portale aus. Viele ehemalige Schüler haben es bis in die Chefredaktionen der hauseigenen Titel gebracht, andere haben außerhalb der Verlagsgruppe Handelsblatt Karriere gemacht: bei der Zeit, beim Spiegel, dem Manager Magazin, bei der Stuttgarter Zeitung, bei RTL, bei NTV und der Huffington Post.

Curriculum

Die Ausbildung zum Wirtschaftsjournalisten dauert 18 Monate, wobei die Volontäre jeweils drei Wochen im Monat in den Print- und Online-Redaktionen des Hauses mitarbeiten oder externe Praktika bei unseren Partnern absolvieren. Je eine Woche im Monat werden die theoretischen Grundlagen vermittelt und das Erlernte sogleich in die Praxis umgesetzt. Die Unterrichts­einheiten sind gegliedert in eine einjährige Grund­ausbildung und eine halb­jährige Spezialisierung. In der Grund­ausbildung lernen die Volontäre das journalis­tische Handwerk, in der Spezialisierung stehen Themen aus Politik, Wirtschaft und Finanzen auf dem Lehrplan.

Mit unserer journalistischen Ausbildung verfolgen wir einen multimedialen Ansatz. Im Zentrum des Lehrplans steht das Erlernen des journalistischen Handwerks: Schreiben, redigieren, Überschriften mit Bildern komponieren, Vorspänne und Thesen formulieren vor dem Hintergrund einer sauberen Recherche – und das alles exzellent aufbereitet für analoge oder digitale Produkte. Neben klassischen Print-Themen zählen auch Video- und Online-Journalismus sowie eine Crossmedia-Projektwoche zum Lehrplan.

Bewerbung und Auswahlverfahren

Sind Sie an einem Volontariat interessiert? Die Bewerbungsrunde für die nächsten Einstellungstermine zum 1. Juli 2018 und 1. Januar 2019 beginnt im November 2017. Unsere Ansprüche an die Kandidaten sind hoch – wir erwarten folgende Eigenschaften:

  • Sie bringen die für den Journalismus nötige Einstellung mit – Neugierde, Leidenschaft, Hartnäckigkeit und die Fähigkeit zur kritischen Analyse.
  • Sie haben Ihr journalistisches Talent schon in Beiträgen und Medienpraktika bewiesen.
  • Sie haben ein für Ihre journalistische Arbeit relevantes Studium absolviert – etwa in den Fächern Wirtschaft, Recht, Politik, Naturwissenschaften oder Sprachen.
  • Sie beherrschen Englisch in Wort und Schrift; von Vorteil sind gute Kenntnisse einer zweiten Fremdsprache.
  • Sie sehen Ihre journalistische Zukunft multimedial in Print, Online, Audio und Video.

Unser Auswahlverfahren läuft über mehrere Runden:

  • Runde 1: Sie füllen die Online-Bewerbung aus und senden uns über das Onlinetool neben Anschreiben und Lebenslauf einige Arbeitsproben und Ihre Zeugnisse zu.
  • Runde 2: Per E-Mail erhalten Sie dann eine Aufgabe: Sie schreiben eine Reportage zu einem der vorgegebenen Themen. Abgabe ist ca. einen Monat später.
  • Runde 3: Unter den besten Kandidaten wählen wir die Teilnehmerinnen und Teilnehmer für das Assessment Center in Düsseldorf aus, bei dem wir praxisnah ihr journalistisches Talent testen. Aufgaben sind zum Beispiel das Schreiben von Artikeln unter Zeitdruck und die Präsentation von Themen in einer simulierten Redaktionskonferenz.

Und was dann? Die Besten erhalten einen Volontariatsvertrag mit der Georg von Holtzbrinck-Schule und werden in unseren Redaktionen Handelsblatt und WirtschaftsWoche sowie von der Journalistenschule ausgebildet. Pro Jahrgang stellen wir 10 Volontäre ein.

Mehr über das Volontariat an der Georg von Holtzbrinck-Schule für Wirtschaftsjournalisten erfahren Sie hier.

Weiterbildung für Redakteure und Externe

Die Georg von Holtzbrinck-Schule hat sich als führende Aus- und Fortbildungs­stätte für Wirtschafts­journalismus, Unternehmens­kommuni­kation und Pressearbeit etabliert.

Veranstaltungsmoderation, investigative Recherche, Interviewtraining oder Reden schreiben: Wir bieten ein breites Weiterbildungsprogramm für interne und externe Redakteure, Manager, Pressesprecher und Kommunikationsverantwortliche an. In einer Vielzahl an Seminaren und Workshops vermitteln hochkarätige Referenten alles, was für erfolgreiche Kommunikation und Pressearbeit notwendig ist – von kreativem Schreiben, über Social Media bis hin zur Krisen-PR.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website der Georg von Holtzbrinck-Schule für Wirtschaftsjournalisten.

Kontakt

Anna Beteeva,
Referentin Personal & Personalentwicklung
Tel.: 0211 - 887 0
personalabteilung@vhb.de