München  den 25.01.2013

Helga und Erivan Haub und Anton Kathrein in die Hall of Fame der Familienunternehmen aufgenommen

Das Handelsblatt würdigt die Pioniere der Wirtschaft 2013: Mit einem Festakt in München werden das Unternehmerehepaar Helga und Erivan Haub sowie Prof. Dr. Anton Kathrein für ihre innovative und verantwortungsbewusste Unternehmensleistung in die Hall of Fame der Familienunternehmen aufgenommen. Außerdem werden Bertha Benz und Dr. August Oetker posthum zu Ehrenmitgliedern ernannt und für ihr Lebenswerk ausgezeichnet.

Gabor Steingart, Handelsblatt-Herausgeber und Vorsitzender der Jury, würdigt die Leistung der Geehrten wie folgt: „Ihre Namen stehen für einen Unternehmergeist, bei dem nicht die kurzfristige Gewinnoptimierung, sondern die verantwortungsbewusste und innovative Weiterentwicklung der Firmen im Vordergrund stehen. Deutschland verdankt seine starke Position in Europa und der Welt in hohem Maße solchen Familienunternehmern, die oft über Generationen hinweg Maßstäbe gesetzt haben.“
Erivan Haub trat 1963 in die familieneigene Tengelmann-Gruppe ein, deren alleiniger Geschäftsführer er im März 1969 wurde. An der Seite seiner Frau Helga hat er die Tengelmann-Gruppe nicht nur zu einem der weltweit führenden Einzelhandelsunternehmen ausgebaut, sondern diese auch in sozialer und ökologischer Hinsicht zu einem Vorreiter für nachhaltiges und verantwortungsvolles Wirtschaften entwickelt. Seit 2000 leitet der gemeinsame Sohn Karl-Erivan Haub das Unternehmen, während Erivan Haub in den Beirat der Firmengruppe wechselte.
Anton Kathrein hat 1972 nach dem Tod seines Vaters mit gerade einmal 21 Jahren die Leitung der Kathrein-Werke übernommen. Unter seiner Führung wurde der 1919 in Rosenheim gegründete Antennenhersteller zu einem weltweit führenden Anbieter von Satelliten-Empfangsanlagen, Empfangsantennen, Autoantennen und Automobilelektronik. Zudem hat Kathrein bereits frühzeitig auf den zukunftsträchtigen Mobilfunkmarkt gesetzt. Den Preis für den am 13. November 2012 überraschend im Alter von 61 Jahren verstorbenen Unternehmer nimmt sein Sohn Anton Kathrein jun., Geschäftsführender Gesellschafter der Kathrein-Werke KG, entgegen.
Das Handelsblatt zeichnet bereits zum fünften Mal zusammen mit der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft KPMG in der Hall of Fame Unternehmerpersönlichkeiten aus Familienkonzernen und mittelständischen Firmen aus. Neben einem erfolgreichen Wirken in der Unternehmensführung bewertet die Jury dabei auch die Leistung der Familie, wenn diese als Haupteigner maßgeblich und erfolgreich auf die Strategie des Unternehmens einwirkt. Weitere Kriterien sind unter anderem die dauerhafte Sicherung und Neuschaffung von Arbeitsplätzen durch Innovation und herausragende Produktivität, umweltgerechtes Wirtschaften sowie soziales und kulturelles Engagement.

Mitglieder der Hall of Fame der Familienunternehmen sind:

2012: Prof. E.h. Klaus Fischer, Martin Kannegiesser und Bernard Meyer
Ehrenmitglieder: Margarete Steiff und Johann Vaillant
2011:Dr. Jürgen Heraeus, Dr. Markus Miele, Dr. Reinhard Zinkann, Gerhard Winklhofer
Ehrenmitglieder: Hermann Bahlsen, Robert Bosch, Rosemarie Veltins
2010: Friedrich von Metzler, Dr. Heinrich Weiss
Ehrenmitglieder: Melitta Bentz, Albert Boehringer, Carl von Linde, Carl Zeiss
2009: Dr. Martin Herrenknecht, Prof. Dr. Berthold Leibinger
Ehrenmitglieder: Dr. Heinrich Dräger, Dr. Konrad Henkel, Irene Kärcher, Alfred Freiherr von Oppenheim, Emil Underberg

Die Mitglieder der Jury sind:

Gabor Steingart, Geschäftsführer, Verlagsgruppe Handelsblatt (Vorsitz)
Stefan Heidbreder, Geschäftsführer der „Stiftung Familienunternehmen“
Dr. Martin Herrenknecht, Vorsitzender des Vorstands, Herrenknecht AG
Prof. Dr. Rolf Nonnenmacher, Chairman EMA-Region, KPMG AG
Maria-Elisabeth Schaeffler, Gesellschafterin, INA Holding Schaeffler KG
Dr. Hubertine Underberg-Ruder, Präsidentin des Verwaltungsrates, Underberg AG
Prof. Dr. Horst Wildemann, Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, Technische Universität München

www.handelsblatt.com/hall-of-fame

Kontakt:

Kerstin Jaumann
Referentin Unternehmenskommunikation
Tel.: 0211.887-1015
E-Mail: pressestelle@vhb.de

Aus den Redaktionen

16.04.2014 / Finanzrichter zum Dividendenstripping: Drohen Steuernachzahlungen im großen Stil?   ...mehr

16.04.2014 / Verdacht der Grünen: Betrugs-Aktiendeals bei weiteren Landesbanken?   ...mehr

16.04.2014 / Modehersteller: Strenesse geht in die Insolvenz   ...mehr

16.04.2014 / +++LIVEBLOG+++: Ukrainische Soldaten zu Separatisten übergelaufen   ...mehr

16.04.2014 / Was vom Tage bleibt: VoRWEggehen ist teuer   ...mehr


Verlagsgruppe Handelsblatt aktuell

16.04.2014 / Handelsblatt Fachmedien bauen App-Angebot aus - Fachzeitschrift „Der Aufsichtsrat“ jetzt für iPad & Co. verfügbar   ...mehr

11.04.2014 / Ingo Rieper von der Ströer Media AG wechselt zur Verlagsgruppe Handelsblatt, Jörg Mertens wechselt in die DvH Medien Holding   ...mehr

28.03.2014 / Die Chefredaktion des Handelsblatt verstärkt sich „digital“   ...mehr